Die Zukunft Ihrer Zielgruppe

MBM-Mikro-Trend

Mit dem MBM-Mikro-Trend werfen wir einen Blick in die zukünftige Entwicklung der Bevölkerung bis zum Jahr 2040. Hierbei erfolgt eine regionale Differenzierung auf Ebene von Kreisen, Gemeinden, PLZ und MikroPLZ Gebieten.

Der MBM-Mikro-Trend basiert auf der Raumordnungsprognose des BBSR. Diese kombinieren wir mit kleinräumig vorliegenden Daten zur Milieu- und Altersstruktur der Bevölkerung sowie Daten zum Umzugsverhalten aus der Vergangenheit. Diese Strukturen und Veränderungs-Muster
werden in die Zukunft fortgeschrieben. Mit dieser Vorgehensweise gehen wir vom Status quo aus und prognostizieren, was passiert, wenn die Rahmenbedingungen unverändert bleiben.

Entsprechend der BBSR Raumordnungsprognose wird die Gesamtbevölkerung in Deutschland von 2017 bis 2040 um 1% (-845.000 Einwohner) abnehmen:

Quelle: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Dezember 2021, Raumordnungsprognose 2040

Dieser Gesamttrend stellt sich in einzelnen Teilgebieten Deutschlands sehr unterschiedlich dar. So gibt es Teilgebiete die dauerhaft an Bevölkerung verlieren und andere Gebiete, in denen die Bevölkerung weiterhin zunimmt. In diesen unterschiedlichen Teilgebieten entwickelt sich auch die Milieustruktur sehr unterschiedlich. Somit zeichnen sich für die nächsten Jahrzehnte nicht nur quantitative, sondern auch strukturelle Veränderungen der Bevölkerung ab, die durch den MBM-Mikro-Trend auf verschiedenen Raumebenen ausgewiesen werden.

Bevölkerungsentwicklung nach Sinus-Milieus® in einer deutschen Großstadt von 2020 bis 2040

Der MBM-Mikro-Trend ist für die Jahre 2025, 2030, 2035 und 2040 für die Raumebenen MikroPLZ, PLZ und Gemeinde verfügbar.
Es wird jeweils die Anzahl der prognostizierten Einwohner ausgewiesen so wie die Aufschlüsselung nach den einzelnen Sinus-Milieus®. Für die PLZ- und Gemeindeebene liegen darüber hinaus Prognosen nach 5 Altersklassen vor.

Wie entwickelt sich Ihre Region?
Wir finden das gerne für Sie heraus.